Allergiediagnostik und Hyposensibilisierung

Wer unter Allergien leidet, für den können alltägliche Situationen hoch belastend oder gar bedrohlich werden. Der wichtige erste Schritt ist deshalb die Diagnose, das heißt: Medizinisch so genau wie möglich festzustellen, wodurch Ihre allergische Reaktion ausgelöst wird.

Wir sind spezialisiert auf Allergiediagnostik!

Schwerpunkte unserer Allergiediagnostik sind Heuschnupfen, Ausschläge und Verdacht auf Amalgamallergie. Hierzu verfügen wir auch über die dazugehörige Labordiagnostik.

Erst nach der Diagnose kann entschieden werden, ob Sie versuchen, Ihre Allergene (Allergieauslöser) zu meiden oder ob Sie eine Hyposensibilisierung durchführen.

Wir führen Hyposensibilisierungen durch!

Hyposensibilisierung bedeutet, dass mit einer stufenweisen Behandlung versucht wird, Ihren Körper an das Allergen zu gewöhnen, so dass er nicht mehr allergisch reagiert. Erfolgversprechend sind Hyposensibilisierungen vor allem dann, wenn die Allergene genau definiert werden können, z.B. Baumpollen, Gräserpollen, Hausstaub (Milben) oder Tierhaare. Für diese Bereiche führen wir Hyposensibilisierungen durch.