Haarausfall: Diagnose ist entscheidend!

Haare wurzeln in der Haut. Der Hautarzt ist deshalb für krankhafte Störungen des Haarwachstums zuständig.

Jeder Mensch verliert bis zu 100 Haare täglich und diese wachsen normalerweise auch wieder nach. Wenn sich die Haare jedoch lichten, spricht man von einer Alopezie. Es gibt viele verschiedene Arten von Haarausfall, am häufigsten und bekanntesten sind die folgenden vier:

Der „androgenetische Haarausfall“ (AGA) …

… ist der weitaus häufigste, mit dem typischen Beginn an Oberkopf und Schläfen. Er ist erblich bedingt und trifft Männer deutlich häufiger als Frauen. Auslöser ist das Steroidhormon Dihydrotestosteron (DHT), das aus dem Testosteron entsteht. Wenn die Haarwurzeln überempfindlich gegen DHT sind, wächst das Haar immer schwächer und irgendwann gar nicht mehr. Diese Überempfindlichkeit ist erblich.

Beim „kreisrunden Haarausfall“ (Alopecia areata) …

… bilden sich kahle, kreisrunde oder ovale Flecken, meist nur am Kopf. Ursache ist wohl eine Entzündung und die Medizin vermutet, dass es sich um eine Störung des Immunsystems handelt: Der Körper richtet sich gegen seine eigenen Haarwurzeln.

Häufig verschwindet das Symptom wieder, aber es ist dennoch zu empfehlen, bei kreisrundem Haarausfall einen Arzt aufzusuchen. Denn Rückfälle sind häufig und es können auch alle Haare am Körper betroffen sein.

Als „diffusen Haarausfall“ …

… bezeichnet man die gleichmäßige Ausdünnung des Haares. Das kann verschiedenste Ursachen haben: Hormonschwankungen, Krankheiten, Medikamente, Stress. Helfen kann eine sorgfältige Diagnose und Beobachtung, um dann mit einer Therapie gegen den Auslöser des Haarverlusts vorzugehen.

Haarausfall bei Chemotherapie …

… entsteht, weil die Medikamente gegen die Tumorzellen auch auf die Haarwurzeln wirken. Mit Ende der Chemotherapie wächst das Haar in der Regel wieder nach.

Behandlungsmöglichkeiten

Es gibt bei sehr starkem und sehr frühem Haarausfall Behandlungsmöglichkeiten, doch sie sind nicht immer erfolgreich und haben manchmal Nebenwirkungen.

Wir als Hautärzte haben hier jahrzehntelange Erfahrung:

  • Wir legen Wert auf eine sorgfältige Diagnose.
  • Wir helfen, wo wir können, und das mit viel Fachverstand.
  • Aber wir machen keine leeren Versprechungen und empfehlen keine Wundermittel.

© MVZ Haunstetten Hochzoll
Diese Informationen sind für unsere Patienten bestimmt und urheberrechtlich geschützt. Kopien und Vervielfältigungen ohne unsere schriftliche Einwilligung sind verboten.